Kategorie: Allgemein

Pressemitteilung zum Vortrag Felix Perreforts

Referat für politische Bildung des AStA der Universität Mainz öffnet Podium für Islamophobie

Gemeinsame Stellungnahme der Amnesty International, Muslimischen und UNICEF Hochschulgruppen

Wir fühlen uns aufgrund eines Vortrages von Felix Perrefort an der Universität Mainz am 18. Juni um 17 Uhr dazu veranlasst, öffentlich zur Thematik Stellung zu beziehen. Wir bewerten den gehaltenen Vortrag insgesamt als islamophob und rassistisch [1]. Somit sind das grund- und menschenrechtlich verankerte Diskriminierungsverbot, sowie die Religionsfreiheit gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung abzuwägen. Wir möchten dies im Folgenden genauer begründen:

Weiterlesen

Kuchenverkauf zum IDAHOBIT

Kuchen- und Infos zum IDAHOBIT am Mi, 9.5.2018 ab 11:00 Uhr, GF-Gebäude JG Uni Mainz Amnesty International Mainz versorgt euch mit Kuchen und Infos zur Menschenrechtslage von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transidenten und Intersexuellen. Anlass ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) am 17. Mai, der in Mainz wieder mit einer Kundgebung auf Weiterlesen

IDAHOBIT 2018

Kundgebung am Do, 17. Mai 18:00 – 19:00 Uhr, Marktplatz Mainz – Bestimmst Du, wer Du bist? Auch dieses Jahr beteiligen wir uns wieder beim IDAHOBIT. Die Veranstalter*innen schreiben, auf ihrer Facebook-Seite: „[…] Am 17. Mai 1990 strich die WHO Homosexualität von ihrer Liste der psychischen Krankheiten (auf der Transidentität allerdings bis heute zu finden ist). An diesem Weiterlesen

Streetkick unterm Regenbogen 2018 – Fanprojekt

Straßenfußballtunier am 2.6.2018, 11:00 – ca. 17:00 Uhr, Gutenbergplatz Am 2.6.2016 veranstaltet das Fanprojekt Mainz zwischen 11:00 und ca. 17:00 Uhr ein Straßenfußballturnier. Das Motto lautet „Streetkick unterm Regenbogen“ und findet auf den Gutenbergplatz in Mainz statt. Wir von der Hochschulgruppe werden mit einem unglaublich motivierten Team nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch mit Weiterlesen

Menschen auf der Flucht – Fotoausstellung

Menschen auf der Flucht- Fotoausstellung

 Eine Magnum-Fotoausstellung vom 1. – 10. Mai Die 30 Tafeln der Foto-Ausstellung erzählen Geschichten von Flucht und Vertreibung. Dabei werden nicht nur aktuelle Fotos gezeigt, sondern Aufnahmen aus über 70 Jahren, die bis zum 2. Weltkrieg zurückgehen und die in vielen verschiedenen Ländern entstanden sind. Vom 1. – 10. Mai werden die Fototafeln in den Weiterlesen

Idomeni-Foto-Vortrag- Zwischen Not und Hoffnung

Idomeni Foto-Vortrag

Ein Fotovortrag von David Lohmüller am 26. April 2018, 18:00 Uhr Der Freiburger Fotograf David Lohmüller kommt nach Mainz! Seit Oktober 2015 ist er regelmäßig auf der Balkanroute und in Griechenland im Einsatz, wo er unter anderem mehrere Monate in dem provisorischen Flüchtlingslager am Bahnhof von Idomeni blieb, um freiwillige Hilfe zu leisten. Mit seiner Weiterlesen

Taner Kılıç Geburtstagsfeier

Traurige Feier – Das Geburtstagskind sitzt in Haft Gestern war Taner Kılıç Geburtstag. Die Mainzer HSG hat gefeiert, um unsere Unterstützung für ihn deutlich zu machen. Das Geburtstagskind musste seinen Geburtstag im Gefängnis verbringen. Denn der Sektionsleiter von AmnestyTürkei sitzt seit Juni 2017 in Haft, unschuldig. Setzt Euch für Taner ein: https://www.amnesty.de/…/pe…/freiheit-fuer-taner-kilic-jetzt. Weiterlesen

Aktionen am Weltfrauentag

Diskussionsstand und Video-Abend im Nellys Am Internationalen Frauentag haben wir in der Mainzer Innenstadt mit Passant*innen die Frage „Wie stellst Du Dir eine geschlechtergerechte Welt vor?“ besprochen. Abends haben wir diesen besonderen Tag mit einen Kurzfilm, Poetry-Slams, Explainitys und einer tollen Diskussion im Nellys ausklingen lassen. Vielen Dank für den tollen Austausch.   Weiterlesen

Demo Vielfalt und Liebe

Wir sind heute auf der „Demo für Vielfalt und Liebe“, um ein Zeichen gegen Intoleranz und Hass des rechten sogenannten Bündnisses „Demo für Alle“ zu setzen. Diese hat ein vermeintlich wissenschaftliches Symposium zu den Folgen der „Ehe für alle“ veranstaltet. Laut Organisatoren ist diese „[…] zieht fatale Entwicklungen nach sich“[1] Danke an die Organisator*innen und Weiterlesen